Start der Kampagne „Digitale Kompetenzen stärken“

Wiesbaden - Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus: „Die Digitalisierung durchdringt zunehmend alle Bereiche des wirtschaftlichen Lebens. Wir möchten Möglichkeiten aufzeigen, damit jede und jeder das passende Angebot zur digitalen Aus-, Fort- oder Weiterbildung in Hessen finden kann.“

Hessens Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus hat heute den Start der Kampagne „Digitale Kompetenzen stärken“ in Wiesbaden bekannt gegeben. Die Kampagne hat das Ziel, die Bürgerinnen und Bürger für mehr Eigeninitiative beim Erwerb digitaler Kompetenzen zu motivieren. „Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie hat sich in den vergangenen Monaten gezeigt, wie wichtig die Digitalisierung in der Arbeitswelt ist. Wir möchten Möglichkeiten aufzeigen, damit jede und jeder das für sich passende Angebot zur digitalen Aus-, Fort- oder Weiterbildung finden kann“, betonte Sinemus. Die Kampagne besteht aus drei Teilen: Eine Plakatkampagne soll online, offline und in Sozialen Medien Bürgerinnen und Bürger für das Thema sensibilisieren. Zweitens können sie die eigenen digitalen Kompetenzen mithilfe eines Tests (DigiCheck Kompetenzen) selbst einschätzen und drittens erhalten sie auf der Webseite ‚www.wie-digital-bin-ich.de‘ dem Testergebnis entsprechend geeignete Angebote im Bereich Außen-, Fort- und Weiterbildung. Die Angebote werden kontinuierlich erweitert.

„Digitales Lernen muss das Lernen im gesamten Lebensverlauf umfassen: Von der Schule hin zur Ausbildung oder zum Studium, im Beruf bis hin zum lebenslangen Lernen auch im Alter“, betonte Sinemus. Die Kampagne „Digitale Kompetenzen stärken“ soll hierzu für Hessen einen Beitrag leisten“, sagte Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus.

Mit der hessenweiten Plakatierung von acht verschiedenen Motiven in den nächsten zwei Wochen, die amüsant auf das Thema Digitalisierung anspielen und unterschiedliche Begriffe aus der digitalen Welt in ungewöhnliche Zusammenhänge rückt, sollen Bürgerinnen und Bürger auf das Thema aufmerksam und zum Testen ihrer eigenen digitalen Kompetenzen mittels des DigiChecks animiert werden. Begleitet wird die Plakataktion auch in den Sozialen Medien. Der DigiCheck kann in verschiedenen Schwierigkeitsstufen durchlaufen werden. Ihm vorangeschaltet haben die Userinnen und User die Möglichkeit, in einem Selbsteinschätzungs-Test die passende Schwierigkeitsstufe zu ermitteln. Je nach Ergebnis des Tests werden entsprechende Angebote und Anlaufstellen auf der Webseite ‚www.wie-digital-bin-ich.de' angezeigt, die helfen, neue berufliche Wege in der digitalen Welt zu gehen.

Links:
Digitale Kompetenzen

Quelle:
Hessische Staatskanzlei. Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung
Kontakt für Pressevertreter:
Christian Henkes, Pressesprecher
Telefon: 0611 / 3211 4222
E-Mail: Pressestelle@digitales.hessen.de

Vielen Dank fürs Teilen: