DIALOG IM MUSEUM #13: „Smart Cities. Wo stehen wir heute?“

Klimakrise, Mobilitätswende, Wohnraumknappheit – Städte stehen heute vor großen Herausforderungen und wachsendem Veränderungsbedarf. Smart-City-Konzepte versuchen den neuen Anforderungen gerecht zu werden – mit gemischtem Erfolg: Während Googles Digitalstadt in Toronto scheitert, entwickelt sich Barcelona zum Vorbild für Digitalisierung im Dienste des Gemeinwohls. Wie steht es also heute um die Umsetzung von Smart-City-Visionen? Was versprechen wir uns von ihnen in Deutschland und wo liegen die regionalen Hürden in ihrer Umsetzung?
­

ORT: online und DAM Deutsches Architekturmuseum, Ausstellungshalle 1a, Schulstraße 1a, 60594 Frankfurt am Main


PODIUMSDISKUSSION mit:

  • Iris Belle, Professorin für Smart City Solutions, Hochschule für Technik Stuttgart
  • Stefan Slembrouck, Vorstandsmitglied des Bundesverbands Smart City e. V., Fachexperte Ethische Smart City und Internationale Zusammenarbeit
  • José David da Torre Suárez, Geschäftsführer der Digitalstadt Darmstadt GmbH
  • Thomas Jühe, Bürgermeister der Stadt Raunheim

  • Moderation:
    Thomas Kaspar, Chefredakteur der Frankfurter Rundschau
Einlass nur unter Beachtung der 2G-Regel für Geimpfte und Genesene

Anmelden können Sie sich hier.


Quelle und Veranstalter:

Hochschule RheinMain
Impact RheinMain

Datum

Termin speichern

Ort

Online

Vielen Dank fürs Teilen: