eGov-Campus - Erstes Lernmodul erfolgreich angenommen

Große Nachfrage bestätigt das Konzept des IT-Planungsrates

Der hessische Digitalstaatssekretär und CIO des Landes Hessen, Patrick Burghardt, begrüßt den erfolgreichen Start des ersten Lernmoduls auf dem eGov-Campus, einer hochschulübergreifenden Lern- und Studienplattform des IT-Planungsrates von Bund und Ländern. „Mit dem Go-live des ersten Studienmoduls schlagen wir ein neues Kapitel der digitalen Aus- und Weiterbildung im öffentlichen Sektor auf“, betont Burghardt. Die große Nachfrage von bereits mehr als 200 Anmeldungen binnen eines Tages sei eine Bestätigung des zugrundeliegenden Konzeptes, das nicht nur den Nerv der Zeit treffe, sondern das vor allem durch vielfältige und kluge E-Lernmodule zu einem Unterstützer und Antreiber der Verwaltungsdigitalisierung werden soll.

Neben dem aktuell gestarteten Modul „Prozessmanagement im öffentlichen Sektor“, befinden sich 12 weitere Kurse in Planung, die von führenden Professoren der Wirtschafts- und Verwaltungsinformatik entwickelt werden. Die Lerneinheiten werden in Form von MOOCs (Massive Open Online Courses) angeboten. Alle Bildungsangebote der Plattform sind kostenlos und bundesweit abrufbar. Die erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen können hochschulübergreifend anerkannt werden.

Mit dem Aufbau und der Entwicklung der Bildungsplattform setzt der IT-Planungsrat auf Initiative des Landes Hessen ein hochschulübergreifendes Konzept um, das neben digitalen Weiterbildungsangeboten und Studiengängen auch neues Wissen über die Wirkung und Wirksamkeit digitaler Bildungsformate erschließt.


Hintergrund:

Am eGov-Campus beteiligte Hochschulen:

  • Uni Speyer
  • HS DHBW Mannheim
  • HWR Berlin
  • Uni Lübeck
  • Uni Saarland
  • Uni Frankfurt
  • HS Meißen
  • HPI/Uni PotsdamUni Koblenz-Landau
  • HS Bremen
  • ZU Friedrichshafen
  • Uni Potsdam
  • TUM München
  • WWU Münster
  • HS RheinMain


Quelle & Kontakt:

Hessisches Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung

Kontakt für Pressevertreter:
Markus Büttner, Pressesprecher
Telefon:+49 611 32 114 271
E-Mail: Pressestelle@digitales.hessen.de

Vielen Dank fürs Teilen: